Hundert leben

ältere Dame der Hundert Leben Kampagne

Zuhause ist so viel mehr als nur ein Ort.
Es ist ein Gefühl

Und diesem Gefühl möchten wir jetzt auf den Grund gehen.

Mit dem Projekt „Hundert Leben“ möchten wir herausfinden, wie aus einer Wohnung ein Zuhause wird.

Was braucht es, damit Menschen sich an einem Ort wohl fühlen?

Der Plattenbau als Wohnform wird von vielen Menschen belächelt, sogar kritisiert

Wir als Wohnungsgenossenschaft haben nachgefragt – und ganz andere Meinungen zu hören bekommen.

Denn: Die “Platte” ist lebendig wie eh und je.  Die Wohnungen erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit.

Wir wollten wissen, wie es sich wirklich in der “Platte” lebt und haben die Menschen gefragt, die am besten darüber Auskunft geben können:

Außenansicht Wohnungen in Zeitz

Die Bewohner

Menschen aus Zeitz-Ost erzählen uns, warum sie zu ihrer Platte stehen und so gerne in ihr leben.

Die Antworten sind mal lustig, mal traurig, mal überraschend – und immer wieder anders. Vor allem aber machen sie eins deutlich: Die „Platte“ ist vieles, aber ganz sicher nicht tot.

"Wenn Menschen mir sagen: „Du wohnst aber doch in einem Plattenbau“, antworte ich, dass ich in meiner Wohnung der glücklichste Mensch bin."
Frau Müller
"In unserer Hausgemeinschaft nehmen wir aufeinander Rücksicht. Man kümmert sich umeinander."
Tom Stadelmann
"Ich bin mit der Platte groß geworden – und es hat hier immer Spaß gemacht."
Hans-Peter & Klaus-Dieter Schroeter
"Es ist immer jemand da, mit dem man sich unterhalten kann. Das ist schon eine enge Gemeinschaft."
Max Fuchs
"Ich finde Zeitz-Ost ist ein Stadtteil für sich. Es ist alles da, was man braucht. Das wurde damals ziemlich klug geplant.
Christiane Burkhardt

Noch Fragen?

Sie interessieren sich für die 1. Mai Wohnungsgenossenschaft und möchten mit uns in Kontakt treten?
Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen und freuen wir uns über einen Anruf oder eine Nachricht.